The Mystic Falls Mysteries ist ein Vampire Diaries RPG für alle Fans der Serie.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Der Umzug ist im vollen Gange! Bittedenkt daran, euch umzumelden. Es gibt Neues und auch viele Alte Dinge wurden übernommen, sodass ihr nicht euch neu orientieren müsst. x)
Viel Spaß! :D

Teilen | 
 

 Parkplatz vor dem Grill

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 8 ... 14  Weiter
AutorNachricht
Tegan Blackwell

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 23.10.10
Alter : 25
Ort : Iserlohn/NRW

Charakter der Figur
Alter: 23 Jahre (+860 Vampirjahre)
Zweitcharaktere: Matt Donovan, Sheeva Elika Finegan. Stefan Salvatore
Beziehung: Beziehung mit Adriana-Clarisse Cartwright

BeitragThema: Re: Parkplatz vor dem Grill   So Okt 24, 2010 5:23 am

„Damals, als ich verschwand. Irgendwer hat mich zu dem gemacht, was ich jetzt bin, aber ich weiß bis heute nicht wer es war. Und es ist auch egal. Wer auch immer hat mich alleine gelassen….“, erklärte sie mir kurzdarauf.

Und wenn sie wüsste, dass ich derjenige war, der sie hatte alleine gelassen, würde sie mich hassen. Das stand fest...
Ich seufzte leise.
Meine Hand fand ihre Wange, in der sie sich sogleich schmiegte, und ich strich ihr ein paar blutrote Tränen weg.
,,Nicht weinen, Liebes." flüsterte ich leise und ein Grinsen fand meine Lippen wieder.
Dann beugte sie sich abermals zu mir hinab, nur um zusätzlich einen kleinen sanften Kuss auf meine Lippen zu drücken.
,,Du zweifelst doch wohl nicht daran, dass ich dasselbe immer noch für dich empfinde, Kleine Adriana." Ein kleines und leises Lachen entfloh meiner Kehle.
,,Du hast dich nicht verändert." Mit einem einzigen Ruck, legten sich meine Arme um ihren Körper und hoben sie auf die Beinen. Ich kloppfte mir ein bisschen Staub von der Hose und meinem Shirt.
,,Was führt dich hierher?" Dann fiel mein Blick auf ein Auto, aus dem sie gestiegen war und der Herr, der in diesem war.

Meine Augen formten sich wieder zu diesen prüfenden Schlitzen.
,,Ist wohl so, dass ich ungünstig komme. Verständlich."
Ich grinste Entschuldigend.
Also hatte sie sich gerade mit diesem Typen, der ebenfalls ein Vampir war, vergnügen wollen...
Naja. Bis vor wenigen Minuten wusste sie ja auch nicht, dass ich noch lebte. Verständlich, dass sie sich einen anderen gesucht hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adriana Cartwright

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 12.10.10

Charakter der Figur
Alter: 19 Jahre (+663 Vampirjahre)
Zweitcharaktere: Ashley Matthews; Bonnie Bennett
Beziehung:

BeitragThema: Re: Parkplatz vor dem Grill   So Okt 24, 2010 5:36 am

Teg streichelte mir beruhigend über die Wange und ich schmiegte mich in seine Handflächen. Ich fragte mich, wo er all die Jahrhunderte gesteckte hatte. Ich hätte ihn gebraucht. Aber jetzt hatte ich ihn ja wieder. Endlich. Er grinste leicht, als er meinte ich sollte nicht weinen. Ich lächelte ebenfalls leicht, die Tränen wurden schon wieder weniger. Als ich ihn geküsst hatte, sagte er: „Du zweifelst doch wohl nicht daran, dass ich dasselbe immer noch für dich empfinde, Kleine Adriana.“, er lachte leise. Ich grinste etwas, und war froh, dass er das gesagt hatte. Es macht ich glücklich. Als er uns beide hochhob, musste ich leicht lachen. Es war seltsam. Wir beide hatten uns eigentlich so sehr verändert, wir waren keine Menschen mehr, wie wir es einst waren und doch hatte sich eigentlich nichts geändert.

Da meinte er auch schon ich hätte mich nicht verändert. Und wie ich das habe, dachte ich. Aber in seiner Gegenwart fühlte ich mich, wie ich mich immer gefühlt hatte. Beschützt und .. geliebt. „Du hast dich auch nicht verändert“, sagte ich leise und biss mir auf die Lippen. Etwas seltsam war die ganze Situation schon.

Dann fragte er mich, was mich hier herführte und plötzlich sah er zu meinem Auto. In dem Damon saß! ‚Scheiße‘, dachte ich leicht genervt. Jetzt dachte er wahrscheinlich sonst was. Seine Augen formten sich zu Schlitzen und er sagte: ,,Ist wohl so, dass ich ungünstig komme. Verständlich."
Ich ging auf ihn zu und legte meine Arme um seinen Körper. „Mein Abendessen. In all den Jahrhunderten habe ich nur dich geliebt. Ich gebe zu…ich hatte viele Männer, schließlich dachte ich ich sehe dich nie wieder. Aber geliebt habe ich immer nur dich.“ Ich fand es süß, wie er zu dem Auto gesehen hatte. Doch ich musste zugeben, dass mir die Vorstellung, dass er mit wer weiß wie vielen anderen Frauen geschlafen hatte, auch nicht gerade toll. Es nervte mich sogar etwas. Doch ich schob es beiseite und zog seinen Kopf leicht zu mir herunter. „Oder bist du etwas eifersüchtig?“ Ich grinste und küsste ihn dann wieder leicht auf die Lippen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tegan Blackwell

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 23.10.10
Alter : 25
Ort : Iserlohn/NRW

Charakter der Figur
Alter: 23 Jahre (+860 Vampirjahre)
Zweitcharaktere: Matt Donovan, Sheeva Elika Finegan. Stefan Salvatore
Beziehung: Beziehung mit Adriana-Clarisse Cartwright

BeitragThema: Re: Parkplatz vor dem Grill   So Okt 24, 2010 5:46 am

Nein, ich hatte mich nicht verändert...

Auch wenn die Jahre... nein die Jahrhunderte, mich ziemlich eitel gemacht hatten.
Als sie bemerkte, wie ich zu ihrem Auto geschaut hatte, schlang sie mir ihre Arme um den Körper.

,,Einen anderen Vampir zum Mittagessen, Adriana-Clarisse? Du willst mich doch nicht etwa belügen." Ich zwinkerte ihr zu.
Der Gedanke machte mir schon etwas aus, dass sie die Chance gehabt hatte, mit anderen Männern Lust zu verspüren. Doch es war nicht zu ändern.
Schließlich hatte ich, bevor ich ein Vampir wurde, auch unzählige Frauen verführt. Ich war wohl fast als Stricher durchgegangen.
Verwundert über diese Erinnerung, strich ich mir das Haar zurück und ließ einen Arm um ihre Taille geschlungen.
Sie fragte - wohl scherzhaft - ob ich eifersüchtig wäre. Woraufhin, ich nur ehrlich antworten konnte.

,,Es gefällt mir nicht, zu wissen, dass dich andere Herren angefasst haben. Und ich bin durchaus eifersüchtig, wenn man bedenkt, dass Vampire besitzergreifend sind. Aber ich verstehe dich, Kleines."
Ich nickte zur Bekräftigung.
,,Also? Was trieb dich nach Mystic Falls? Meiner Geschichte wirst du eh nicht glauben." Ich grinste breit. Nein, wenn sie verrückt sein mochte, dann würde sie dieser Story glauben.
Aber meine bezaubernde, liebenswerte Adriana-Clarisse war nie verrückt gewesen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adriana Cartwright

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 12.10.10

Charakter der Figur
Alter: 19 Jahre (+663 Vampirjahre)
Zweitcharaktere: Ashley Matthews; Bonnie Bennett
Beziehung:

BeitragThema: Re: Parkplatz vor dem Grill   So Okt 24, 2010 5:55 am

Zwinkernd meinte Teg: „,Einen anderen Vampir zum Mittagessen, Adriana-Clarisse? Du willst mich doch nicht etwas belügen.“ Erschrocken sah ich zu ihm auf: „Einen anderen Vampir?“ Damon war ja wohl kein Vampir. Das wäre eine ziemlich blöde Sache. „Er ist nicht wirklich einer, oder?“, fragte ich nochmal nach. Na toll, das wurde ja auch wirklich immer besser, dachte ich ironisch, doch ich musste grinsen.

Als ich Tegan, eigentlich nicht wirklich ernst gemeint fragte, ob er eifersüchtig war, antwortete er: „Es gefällt mir nicht, zu wissen, dass dich andere Herren angefasst haben. Und ich bin durchaus eifersüchtig, wenn man bedenkt, dass Vampire besitzergreifend sind. Aber ich verstehe dich, Kleines.“ Ich grinste doch leicht, doch es war sein Ernst und ich meinte es ebenso ernst, als ich sagte: „Meinst du ich finde es schön, dass du mit wer weiß wie vielen Frauen geschlafen hast? Ich könnte ihnen die Augen auskratzen und dir auch, weil du ihnen bestimmt genauso den Kopf verdreht hast wie mir!“

Dann fragte er noch, warum ich jetzt hier in Mystic Falls war und das ich seiner Geschichte eh nicht glauben würde. „Also ich bin erst seit heute Abend hier, warum weiß ich nicht genau. Ich hatte einfach Lust hier vorbeizuschauen und ich dachte ich treffe Anna hier. Aber das ich dich treffe, damit hatte ich nicht gerechnet…Aber es ist toll“, fügte ich leise hinzu. „Und was ist jetzt mit deiner Geschichte? Hören will ich sie, ob ich sie glaube überlege ich mir.“ Ich hatte meine Arme immer noch um seinen Körper geschlungen und ich hatte auch nicht vor, sie da so schnell wieder wegzunehmen. Ich war schließlich auch ein besitzergreifender Vampir.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tegan Blackwell

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 23.10.10
Alter : 25
Ort : Iserlohn/NRW

Charakter der Figur
Alter: 23 Jahre (+860 Vampirjahre)
Zweitcharaktere: Matt Donovan, Sheeva Elika Finegan. Stefan Salvatore
Beziehung: Beziehung mit Adriana-Clarisse Cartwright

BeitragThema: Re: Parkplatz vor dem Grill   So Okt 24, 2010 6:09 am

„Meinst du ich finde es schön, dass du mit wer weiß wie vielen Frauen geschlafen hast? Ich könnte ihnen die Augen auskratzen und dir auch, weil du ihnen bestimmt genauso den Kopf verdreht hast wie mir!“ konterte sie.

Ja, da hatte sie wohl recht.
Aber noch belustigender fand ich, dass sie icht wusste, wen sie da im Auto verschleppt hatte.
,,Ja. Ein anderer Vampir. Seine Aura ist durchaus nicht menschlich, Adriana." Grinsend, presste ich sie näher an mich, wie es uns noch beiden möglich war.
,,Eine Freundin besuchen, Hm?" Ich lachte leise.
,,Das sieht mir nicht danach aus. Und direkt am ersten Tag einen Mann zu verführern, wobei du ihn noch nicht mal mehr kennst, ist für mich durchaus nicht ,eine-Freundin-besuchen'. Es sei denn, sie kann sich urplötzlich verwandeln."
Ein amüsiertes Grinsen machte sich auf meinen Lippen breit.

Dann räusperte ich mich.
,,Du hast mich hierher geführt. Ganz einfach... So wie du es damals schon gemacht hast, als ich in dein Dorf gekommen war. Ich wusste nicht, wer mich hier hin gezogen hat, bis ich dich gerade wiedergesehen hatte. Instinktiv war's wohl." Dann zuckte ich die Schultern.
,,Schicksal. Auch wenn wir Gott-verlassenen Wesen nicht auf sowas angewiesen wären. Aber in diesem Punkt glaube ich mal ausnahmsweise dran."
Ich beugte mich zu ihr.
Sie roch immer noch wie damals.
Lavendel. Eine Sommerwiese.
Meine Nase glitt von ihrer Wange zu ihrem Hals, reizte die Stelle, an dem ihr Puls noch schwach schlug und grinste zufrieden, als ich merkte, wie ein Schauer sie durchfuhr und sie Gänsehaut bekam.
Dann glitt ich zurück.

,,Also. Die Dame. Was hast du vor, nun zu tun?" Neckend, grinste ich ihr zu. Voll von männlicher Zufriedenheit.
Komisch, die Dame, die ich all die Jahre liebte, wieder in den Armen halten zu dürfen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adriana Cartwright

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 12.10.10

Charakter der Figur
Alter: 19 Jahre (+663 Vampirjahre)
Zweitcharaktere: Ashley Matthews; Bonnie Bennett
Beziehung:

BeitragThema: Re: Parkplatz vor dem Grill   So Okt 24, 2010 6:25 am

„Uhm verdammt“, meinte ich, als er meinte, dass Damon eindeutig kein Mensch war. War ja wieder klar, so ein Mist. Egal.. „Ja eine Freundin“, meinte ich leicht bissig, als er sagte, dass sähe ihm nicht danach aus, wo ich doch am ersten Abend einen Mann verführte. „Dich vielleicht“, meinte ich grinsend, „wenn du mich lässt. Obwohl eigentlich…hast du gar keine Wahl.“ Jetzt, wo ich ihn endlich wieder hatte, würde ich ihn mit oder ohne seine Einwilligung, verführen, dachte ich grinsend.

Er räusperte sich dann und meinte zu meiner Verwunderung: „Du hast mich hierher geführt. Ganz einfach... So wie du es damals schon gemacht hast, als ich in dein Dorf gekommen war. Ich wusste nicht, wer mich hier hin gezogen hat, bis ich dich gerade wiedergesehen hatte. Instinktiv war's wohl. Schicksal. Auch wenn wir Gott-verlassenen Wesen nicht auf sowas angewiesen wären. Aber in diesem Punkt glaube ich mal ausnahmsweise dran.“ Ich grinste glücklich: „Ja das ist wohl Schicksal“, sagte ich, „und in diesem Fall glaube ich es sehr gerne, wenn es mir dich wiederbringt.“ Ich fand es ziemlich seltsam, dass er meinte ich hätte ihn hier hin geführt und so ganz Recht konnte ich das auch nicht glauben, er an das Schicksal, aber wenn er sagte. Er würde mich wohl nicht anlügen.

Er beugte sich zu mir runter und fuhr mit seiner Nase eine Wange entlang, zu meinem Hals und dort am Puls entlang. Ich zuckte leicht und bekam eine Gänsehaut: „Gott“, sagte ich und als er sich dann wieder zurückzog, meinte ich beinahe flehend, „nicht aufhören!“ Ich kam mir selbst etwas dumm dabei vor, doch ich wollte ihn so nah wie ebend möglich spüren. Ich vergrub meine Hände in seinen Haaren und drückte mich leicht an ihn.
Tegan fragte mich, was ich heute Abend vor hatte: „Naja, meinen Plan hast du wohl versaut“, sagte ich grinsend. „Aber alleine lassen kann ich dich auf keinen Fall. Hier laufen zu viele Frauen rum“, ich lächelte zwar, aber es war mir bitterernst. Ich war wohl doch ein bisschen der eifersüchtige Typ, auch wenn ich das nie gedacht hatte.

Ich wollte, dass er das Gleiche fühlte wie ich und das auch er eine Gänsehaut bekam. Also zog ich ihn hinter mir her, um die Ecke, wo uns niemand sehen konnte und drückte ihn gegen die Wand: „Ich glaube… du hast keine Wahl. Den heutigen Abend wirst du mit mir verbringen müssen.“ Ich küsste ihn verlangend und ließ meine Hände über seinen Körper gleiten. Er hatte sich nicht verändert in den Jahrhunderten. Er sah nicht nur genauso gut aus wie immer, er roch auch so und benehmen tat er sich auch so. Ich konnte mein Glück kaum fassen. Ich fuhr unter sein T-Shirt und strich über seine muskulöse Brust. Wow. Dann nahm ich meine Hände wieder zurück und trat ein kleines Stückchen zurück. „Oder möchtest du lieber zu jemand anderem?“, fragte ich grinsend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tegan Blackwell

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 23.10.10
Alter : 25
Ort : Iserlohn/NRW

Charakter der Figur
Alter: 23 Jahre (+860 Vampirjahre)
Zweitcharaktere: Matt Donovan, Sheeva Elika Finegan. Stefan Salvatore
Beziehung: Beziehung mit Adriana-Clarisse Cartwright

BeitragThema: Re: Parkplatz vor dem Grill   So Okt 24, 2010 7:03 am

So so.
Die Kleine Adriana-Clarisse war nur zu einem kleinen Biest geworden.
Verführerisch und willensstark.

Damals hatte sie diese Charakterzüge auch gehabt, dennoch fanden diese nur das Tageslicht, wenn sie sich mit mir abgegeben hatte. Ansonsten war sie ein Engel auf Erden gewesen und eine Vorbildliche Frau.
Ein noch breiteres Grinsen, zierte miene Lippen, als sie mich darum bat, nicht aufzuhören.
Ich hatte ihre Pläne durchkreuzt, was mich ziemlich zufrieden stimmte.
,,Na ein Glück, dass ich rechtzeitig gekommen bin. Spätestens nach meiner Ankunft, nachdem er dich angefasst hätte, wäre er tot. Und zwar toter als er es jetzt schon ist." Ich grinste, halb entschuldigend, halb ernst.
Dann lächelte ich abermals. Zu viele Frauen.
,,Sehen sie denn wenigstens gut aus, die Frauen die hier rumrennen?" fragte ich und beugte mich über sie hin weg um gespielt etwas ausschau zu halten.
Ich liebte es, sie zu ärgern. So wie in den vorherigen Jahren.

„Ich glaube… du hast keine Wahl. Den heutigen Abend wirst du mit mir verbringen müssen.“sagte sie leise, verführerisch. Und ich wollte auch mit ihr den Abend verbringen. So viel war sicher.
Ihre Lippen glitten wieder auf die meinen und ihre Hände umfuhren meinen Körper, glitten unter mein Hemd.
Ich knurrte leise und schnappte nach Luft. Luft... Es war soviel da von da, und dennoch hatte ich das Gefühl, nicht genug davon zu bekommen.

Auch mich überkam diese neckende Gänsehaut.
Dann trat sie ein kleines bisschen zurück.
,,Du glaubst doch nicht etwas, dass ich nach dem hier, mit jemand anderen den Abend verbringe, Frau." Ich runzelte die Stirn und hob unglaubwürdig beide Brauen.
,,Magst du erst was trinken gehen?" fragte ich lächelnd.
,,Vielleicht lerne ich ja noch andere Damen kennen, die du ebenfalls nur zu gut kennst." Meine Hände fanden ihre Hüfte und ich zog sie wieder zu mir heran.
Wartend auf ihre Antwort.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adriana Cartwright

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 12.10.10

Charakter der Figur
Alter: 19 Jahre (+663 Vampirjahre)
Zweitcharaktere: Ashley Matthews; Bonnie Bennett
Beziehung:

BeitragThema: Re: Parkplatz vor dem Grill   So Okt 24, 2010 7:15 am

„Aber er hat mich nicht angefasst“, meinte ich beruhigend. Auf Tote hatte ich nicht wirklich Lust und Damon war ja schließlich auch ganz nett gewesen. Das ich ihn bereits geküsst hatte, ließ ich wohl lieber weg, der Frieden willen. Obwohl Tegan eigentlich ruhig mal ein bisschen um mich kämpfen konnte.

„Die anderen Frauen sehen ganz scheußlich aus“, sagte ich, als er fragte, ob die anderen Frauen denn wenigstens gut aussahen. Ich wusste, dass er mich nur ärgern wollte und das schaffte er auch. Es nervte mich. Ich musste mir dabei vorstellen, wie er das, was er mit mir so oft gemacht hatte, auch mit andern Frauen machte. Und das machte mich mehr als missmutig.

Als ich ihn dann küsste, überkam ihn aber wenigstens auch diese Gänsehaut und er schnappte nach Luft. Gut, dann hatte ich zumindest etwas erreicht, dachte ich zufrieden.
Er meinte: „Du glaubst doch nicht etwas, dass ich nach dem hier, mit jemand anderen den Abend verbringe, Frau.“ Er hob die Augenbrauen hoch und das fand ich unglaublich sexy. Wieso, wusste ich nicht, aber es sah einfach ziemlich sexy aus. Er fragte, ob ich erst noch was trinken wollte: „Also Damon sitzt noch im Auto“, meinte ich mit gespielt ernstem Ton. „Wenn du willst gehe ich eben mit ihm und wir treffen uns in einer halben Stunde wieder.“ Was er konnte, konnte ich schließlich auch. Naja, wohl nicht ganz so überzeugend, aber immerhin.

„Und du wirst ganz sicher keine anderen Damen kennenlernen“, sagte ich und war wieder etwas genervt, konnte er nicht mal damit aufhören? Es machte mich schon fertig genug, nicht zu wissen, aber doch wiederum gut genug zu wissen, dass er es mit ziemlich Frauen getrieben hatte, als ich nicht da war. „Wie viele waren es?“, fragte ich ohne Zusammenhang. Irgendwie musste ich es wissen, auch wenn mich die Antwort vielleicht wütend machte. Ich wusste es war Schwachsinn, sich darüber aufzuregen und ich war schließlich auch nicht besser, aber ich konnte es nicht ändern. Am liebsten hätte ich all diesen Frauen wirklich die Augen ausgekratzt und ihn irgendwie anders verletzt, aber das war wohl keine gute Idee.. Genervt sah ich ihn an und wartete auf eine Antwort.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tegan Blackwell

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 23.10.10
Alter : 25
Ort : Iserlohn/NRW

Charakter der Figur
Alter: 23 Jahre (+860 Vampirjahre)
Zweitcharaktere: Matt Donovan, Sheeva Elika Finegan. Stefan Salvatore
Beziehung: Beziehung mit Adriana-Clarisse Cartwright

BeitragThema: Re: Parkplatz vor dem Grill   So Okt 24, 2010 7:42 am

Er hatte sie nicht angefasst...

,,Na wenigstens eine erfreuliche Nachricht." Ich drückte ihr noch einen kurzen, jedoch saften, Kuss auf den Mund.
Ich musste laut auflachen, als sie sagte, dass alle anderen Frauen hässlich aussahen.
,,Okay. Aber ich will eh keine andere." Ich lächelte sie an.
Dann knurrte ich leise, zischend und zornig.
,,Nur weil dieser Typ in deinem Wagen sitzt, heißt es nicht, dass du mit ihm noch eine Sekunde mit ihm verbringen wirst." Ich knirschte beinahe mit den Zähnen.
Der Gedanke machte mich rasend vor Wut, doch ich hielt mich zurück.
,,Nun denn... Ich werde noch viele Damen kennen lernen. Doch niemals so eine haben, wie du. Adriana-Clarisse." Doch ihre nächste Frage brachte mich ziemlich aus dem Gleichgewicht. Und ich wusste, was sie damit gemeint hatte.

Und ich musste ehrlich sein.
,,Wenn man mein gesamtes Leben vornimmt... So viele, dass ich nicht mehr zählen kann... Mein Erschaffer war nicht gerade ... fürsorglich..." Ich schaute zu Boden, zu feige um ihr ins Gesicht blicken zu können, denn ich wusste, sie war verletzt.
Dabei hatte sie bestimmt nicht mal die Hälfte an Männer gehabt.
Dann kriegte ich mich wieder ein und blickte sie an. Fest und bestimmend.
,,Keine wirklich gute Nachricht. Entschuldige..." Ich strich ihr wieder ein paar Haarsträhnen zurück.
,,Aber bei keiner habe ich es je ehrlich gemeint. Außer bei dir. Jede Berührung, die ich ihnen gegeben habe, war eine Lüge. Bei dir nicht, Adriana. Nie, war eine Berührung unecht." Mein Blick war ernst, und ihre Haselnussbraunen Augen zornig. Und ich konnte es ihr nicht verübeln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adriana Cartwright

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 12.10.10

Charakter der Figur
Alter: 19 Jahre (+663 Vampirjahre)
Zweitcharaktere: Ashley Matthews; Bonnie Bennett
Beziehung:

BeitragThema: Re: Parkplatz vor dem Grill   So Okt 24, 2010 7:59 am

„Na wenigstens eine erfreulich Nachricht“, meinte Teg, als ich sagte, dass Damon mich nicht angefasst. Okay ich fühlte mich schuldig, weil es nicht ganz ehrlich war, aber es war besser so. „Würdest du auch nicht kriegen“, sagte ich grinsend, „jedenfalls nicht, wenn sie es überleben sollen.“ Er wurde verdammt wütend, als ich das mit Damon sagte und ich bekam beinahe Angst, als er sagte: „Nur weil dieser Typ in deinem Wagen sitzt, heißt es nicht, dass du noch eine Sekunde mit ihm verbringen wirst.“ Ich hätte gerne etwas bissiges erwidert, doch ich ließ es lieber sein. Er war wohl nicht gerade zu Scherzen aufgelegt. Doch ich konnte es trotzdem nicht lassen: „Ich hab aber Hunger…oder Durst. Und Damon ist ein ziemlich heißes Abendessen. Ich hatte schon lange nichts warmes mehr.“ Ich grinste ihn frech an, hoffentlich würde er mich jetzt nicht umbringen. Obwohl, tot war ich eh schon.

„Kennenlernen darfst du sie“, meinte ich, „vielleicht jedenfalls…“ Ich lächelte leicht.
Dann als ich fragte, wie viele Frauen er schon hatte, schien er doch etwas durcheinander oder er wollte nur nicht antworten. Doch er tat es trotzdem und meinte: „Wenn man mein gesamtes Leben vornimmt... So viele, dass ich nicht mehr zählen kann... Mein Erschaffer war nicht gerade ... fürsorglich...“ Ich biss die Zähne zusammen und versuchte ruhig zu bleiben. So eine Scheiße. Ich war verdammt wütend. „Oh du Armer. War bestimmt ganz schön blöd mit all den Frauen schlafen zu müssen. Ich kann mir schon vorstellen, wie sehr du gelitten hast.“, sagte ich wütend. Okay, eindeutig, ich reagierte absolut über. Doch es war mir egal. Er hatte zu Boden geblickt, doch nach kurzer Zeit sah er wieder auf und redete weiter: „Keine wirklich gute Nachricht. Entschuldige...“ „Nein kann man nicht behaupten.“ Er strich mir eine Haarsträhne aus dem Gesicht, doch ich trat einen Schritt zurück. Ich dachte daran, dass er auch diese so kleine Geste bestimmt bei tausenden Frauen gemacht hatte und alle werden es gemocht haben. Shit. Auch sein: „,Aber bei keiner habe ich es je ehrlich gemeint. Außer bei dir. Jede Berührung, die ich ihnen gegeben habe, war eine Lüge. Bei dir nicht, Adriana. Nie, war eine Berührung unecht.“, half mir zuerst nicht. Ich sah ihn weiter zornig an. Doch dann gab ich es auf. Erstens wollte ich nicht sauer sein und zweitens war mir doch klar, wie dumm das war. Ich gab meine aggressive Haltung auf und ging wieder zu ihm. „Tut mir leid“, murmelte ich leise. „Ich finds nur so…verdammt scheiße. Trotzdem…gehen wir zu dir?“, fragte ich und versuchte etwas zu grinsen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tegan Blackwell

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 23.10.10
Alter : 25
Ort : Iserlohn/NRW

Charakter der Figur
Alter: 23 Jahre (+860 Vampirjahre)
Zweitcharaktere: Matt Donovan, Sheeva Elika Finegan. Stefan Salvatore
Beziehung: Beziehung mit Adriana-Clarisse Cartwright

BeitragThema: Re: Parkplatz vor dem Grill   So Okt 24, 2010 8:14 am

Ich wusste, dass sie sauer war. Und ich verstand es.
Als sie jedoch zurück zuckte, seufzte ich uns lies die Hand sinken.

„Oh du Armer. War bestimmt ganz schön blöd mit all den Frauen schlafen zu müssen. Ich kann mir schon vorstellen, wie sehr du gelitten hast.“, sagte sie schnippisch.
Ich biss mir auf die Lippe.
,,Du weißt schon, dass ich das trotzdem alles hinter mir gelassen habe?" grummelte ich und ließ sie diesen Schritt zurück gewähren. Normaler Weise hätte ich sie an mich gezogen. Doch, ich hatte einfach verdammten Schiss, etwas falsches zu machen.

Und dann fing sie sich auch noch an, zu entschuldigen.
,,Hör bloß auf. Du brauchst dich für nichts zu entschuldigen. Deine Reaktion ist normal und verständlich." Ein entschuldigendes Grinsen, glitt über meine Lippen.
Vielleicht sollte ich doch noch erst was trinken...
,,Gut. Du suchst dir was zu essen, und ich geh mir was trinken. Nen Whiskey oder so.." grummelte ich, lehnte mich von der Wand zurück und wollte in Richtung Eingangstür gehen.
,,Ich weiß wie es ist, nichts zu essen zu haben. Kann ganz schön quälend sein."
Ich nickte ihr zu.
,,Und dann zeige ich dir mit Vergnügen mein Anwesen."
Ich hoffte nur, dass sie nun nicht allzu sauer war.
Naja, aber dies alles lag hinter mehr. Sogleich, als ich den ersten Fuß auf Mystic Falls betreten hatte...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adriana Cartwright

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 12.10.10

Charakter der Figur
Alter: 19 Jahre (+663 Vampirjahre)
Zweitcharaktere: Ashley Matthews; Bonnie Bennett
Beziehung:

BeitragThema: Re: Parkplatz vor dem Grill   So Okt 24, 2010 8:20 am

Er fragte, ob ich wusste, dass er das alles hinter sich gelassen hatte. „Schon klar“, grummelte ich widerwillig. Konnte er mal weniger nett sein? Man konnte bei so einem Gesicht nämlich nur ziemlich schwer sauer sein. Entschuldigen durfte ich mich anscheinend auch nicht mehr, denn er sagte: „Hör bloß auf. Du brauchst dich für nichts zu entschuldigen. Deine Reaktion ist normal und verständlich.“ Er grinste leicht und ich tat es ihm gleich. Er meinte, er würde sich was trinken gehen und ich sollte mir was zu essen suchen. So großen Hunger hatte ich eigentlich auch nicht, ich hatte mir mit Damon nur den Abend vertreiben wollen und ihn dann eben nebenbei als Essen nutzen wollen, doch ich blieb lieber still und nickte nur. „Okay. Wehe du fasst eine Frau an. Dann sind deine Hände schonmal weg..“ Ich ging nochmal zu ihm rüber. „Nicht so eilig, alter Mann“, sagte ich grinsend, „willst du mich etwa einfach wieder gehen lassen?“ Ich küsste ihn nocheinmal, diesmal ziemlich innig und voller Liebe. Danach war ich etwas außer Atem. „Gut. Ich würde sagen wir sehen uns gleich.“ Ich grinste ihn leicht an. „Ich liebe dich“, flüsterte ich leise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tegan Blackwell

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 23.10.10
Alter : 25
Ort : Iserlohn/NRW

Charakter der Figur
Alter: 23 Jahre (+860 Vampirjahre)
Zweitcharaktere: Matt Donovan, Sheeva Elika Finegan. Stefan Salvatore
Beziehung: Beziehung mit Adriana-Clarisse Cartwright

BeitragThema: Re: Parkplatz vor dem Grill   So Okt 24, 2010 8:28 am

Ich grinste.
,,Pass mal auf Oma." und zog sie ebenfalls zu mir.
,,Ich würde dich nie einfach so gehen lassen aber ich dachte..."
Ich runzelte die Stirn.

,,Ach vergiss es." meine Arme umschlangen ihren Körper wie einen schützenden Käfig. Sie presste ihre Lippen wieder einmal auf die meinen, mein Gott, konnten wir nicht von einander ablassen?
Als sie sich schließlich, widerwillig, mit einem Keuchen von mir entfernte. Lächelte ich zufrieden.
,,Niemals wieder eine andere." versprach ich ihr, und meinte es ernst.
,,Und ich liebe dich, Kleine Adriana." murmelte ich, gab ihr noch einen sanften Kuss auf die Wange und ging dann in Richtung Grill.

Seltsam... Es kam mir vor, als hätte ich geträumt.
Und gleich würde ich aufwachen, in meinem Anwesen und keineswegs in meiner Nähe eine Adriana...
Ich seufzte, lief über den Parkplatz zur Eingangstür und grinste, als ich zu Boden schauen musste.
Dass ein Vampir Glücksgefühle bekam, und dann noch einer wie ich, war dann doch nicht mehr so gesund..

Wechsel zu: Mystic Grill - Eingangsbereich


Zuletzt von Tegan Blackwell am Mo Okt 25, 2010 6:12 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adriana Cartwright

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 12.10.10

Charakter der Figur
Alter: 19 Jahre (+663 Vampirjahre)
Zweitcharaktere: Ashley Matthews; Bonnie Bennett
Beziehung:

BeitragThema: Re: Parkplatz vor dem Grill   Mo Okt 25, 2010 5:25 am

„Was dachtest du?“, fragte ich mit einem leichten Stirnrunzeln.
Tegan zog mich irgendwie besitzergreifend in seine Arme und ich grinste an seinen Lippen. Ich hatte das Gefühl, ihn nie wieder loslassen zu wollen, etwas das mir nicht mehr bekannt war. In den letzten Jahrhunderten war ich nicht gerade die beste Gesellschaft gewesen, nicht zuletzt lag dies auch daran, dass 2/3 der Personen, die mir näher kamen auf tragischem Wege starben.
Ich lächelte Tegan noch hinterher und wartete bis er den Grill betreten hatte.

Dann verschwand ich, wie in Trance so schnell wie möglich hinter einer Ecke des Grills, damit Damon nicht auf den Gedanken kam zu mir rüber zu kommen. Ich konnte ihm nicht in die Augen sehen und ich wusste auch nicht was ich sagen sollte. Das war schließlich so gar nicht nach Plan gelaufen. Ich entschied mich Anna eine SMS zu schreiben und sie zu bitten Damon für mich zu erklären, dass es doch nichts wurde. Es tat mir beinahe leid. Also schnappte ich mir mein neues IPhone und tippte schnell: ‚Hey. Also das mit Damon wird wohl doch nichts. Bring ihm das bitte irgendwie bei. Kommen du und Hayden gleich mit zu einem Freund mit mir? Nachdem wir uns ein bisschen vergnügt haben, könnten wir bestimmt noch irgendwas lustiges machen. :-* Clarisse.‘
Ich schickte die SMS ab und wartete auf ein passendes Abendessen. Irgendwann würde wohl jemand den Grill verlassen und für denjenigen hatte ich wenig Hoffnung.
Nach etwa 8 Minuten betrat ein Mann um die 30 den Parkplatz. Er sah recht appetitlich und auch sonst ganz gut aus, also stieß ich mich von der Wand ab und ging mit einem Lächeln auf den Lippen auf ihn zu. „Hey“, sagte ich leise. „Hey“, gab er zurück, „na Süße. Ganz alleine hier? Lust mit nach mir zu gehen?“ ‚Ein totales Arschloch also‘, dachte ich genervt. Ich hatte keine Lust jetzt zu schauspielern und ihm Honig ums Maul zu schmieren, also stellte ich mich vor ihn und sah ihn böse an. Er zuckte heftig zurück, weil ich plötzlich so nah war und brachte keinen Ton heraus. „Hast du ein Auto?“, fragte ich ihn. Er nickte bloß in die Richtung, ich folgte seinem Blick und sah einen großen Jeep. Ich griff grob in seine Hosentasche und zog den Autoschlüssel heraus.
Ich hätte ihn manipulieren und ruhig stellen können, doch ich wollte seine Angst spüren.
Ich sah mich kurz um, niemand war zu sehen, also packte ich den Typen heftig am Arm und ging zu seinem Jeep. Ich schmiss ihn auf den Beifahrersitz und setzte mich eine halbe Sekunde später selbst in das Auto.
Ich fuhr vom Parkplatz und in Richtung Wald. Der Typ sah mich nur mit großen Augen an und ich merkte, dass er immer wieder versuchte etwas zu sagen, doch er tat es nicht. Mir war es gleich. Mir gefiel, dass er Angst hatte. Ich hielt mitten im Wald und stieg aus. „Raus mit dir, Freundchen“, meinte ich ihn seine Richtung und ließ kurz meine Zähne aufblitzen. Er rührte sich kein Stück von der Stelle. Ich ging auf seine Seite, machte die Tür auf und schleuderte ihn nach draußen. Er fiel auf den Boden und ich stand bereits wieder über ihm. Ich zog ihn am Hemd nach oben und biss ihn ohne Vorwarnung in den Hals. Er schrie auf und ich trank von seinem wirklich nicht schlechten Blut. Allerdings hörte ich schon bald wieder auf, sah ihm in die Augen und grinste: „Ein hübsches Spielzeug bist du.“ Ich schleuderte ihn erneut durch die Gegend und er fiel wieder vor Schmerzen aufstöhnend hin. Diesmal ging ich allerdings nicht zu ihm, sondern versteckte mich hinter einem Baum und tat so, als sei ich gegangen. Ich hörte wie er keuchend aufstand und versuchte wegzurennen. Ich ließ ihn rennen und ging ihm heimlich hinterher. Als er schon fast nicht mehr konnte trat ich hinter dem Baum hervor und stand sofort vor ihm. Er schrie erneut auf. Ich grinste und biss ihn, genauso wie eben trank ich aber nicht so viel. Ich ließ ihn wieder laufen und das Spielchen spielte ich eine ganze Weile, bis die Batterie meines Spielzeug leider keinen Saft mehr hatte. Blöd gelaufen.. Aber das war ja zu erwarten gewesen. Ich vergrub die Leiche irgendwo mitten im Wald und überließ den Rest den Tieren und Mutter Erde.
Gut gesättigt ging ich zurück zum Auto und fuhr zu einer Tankstellte. Ich kaufte ne ganze Menge Alkohol ein, was natürlich trotz meiner 19 Jahre kein Problem war. Ich verpackte den Alkohol im Wagen. Es gab zwei Situationen in denen ich ihn diesen Abend gebrauchen konnte.

In der ersten würde ich zurück zum Grill fahren und dann mit Tegan und vielleicht noch Anna und Hayden nach ihm nach Hause und der Abend würde mit dem Alkohol noch lustiger werden. In der zweiten und weniger lustigen Situation würde ich den Grill betreten und keinen Tegan vorfinden, entweder weil er eine Halluzination von mir war oder weil er es sich anders überlegt hatte. In diesem Fall würde ich mich solange mit Alkohol volllaufen lassen, bis mich auch das nicht mehr störte.

Mit dem Alkohol im Gepäck fuhr ich zurück zum Grill und parkte auf dem gleichen Platz wie vorher. Ich saß noch eine ganze Weile im Auto und traute mich nicht in den Grill zu gehen. Ich wollte nicht, dass Tegan doch nicht da saß und ich mir alles nur eingebildet hatte. Das wäre zu viel für mich...



Zuletzt von Adriana Cartwright am Mo Okt 25, 2010 7:39 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Annabelle

avatar

Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 21.09.10

Charakter der Figur
Alter: 16
Zweitcharaktere: Libby Holland, Toby Crandell
Beziehung: Single

BeitragThema: Re: Parkplatz vor dem Grill   Mo Okt 25, 2010 5:51 am

Hayden lachte und meinte, dass er normalerweise ganz gut zu Fuß sie. Grinsend nickte ich und wollte ihm antworte, doch das Vibrieren meines Handys lenkte mich davon ab, ein kurzer Blick auf den Display zeigte an, dass ich eine Sms von Clarisse erhalten hatte.
Hey. Also das mit Damon wird wohl doch nichts. Bring ihm das bitte irgendwie bei. Kommen du und Hayden gleich mit zu einem Freund mit mir? Nachdem wir uns ein bisschen vergnügt haben, könnten wir bestimmt noch irgendwas lustiges machen. :-* Clarisse.
Ich sah etwas verwirrt zu Hayden, "Äm ich bin sofort wieder da!".
Einen Bruchteil einer Sekunde später stand ich auch schon neben dem Auto von Clarisse und öffnete die Beifahrertür. Dem alleingelassenem Damon schenkte ich ein laszives Grinsen und zog ihn aus dem Auto, "So Damon,die Party ist aus! Geh rein und trink dir noch was, egal was... ich bin mir sicher, bei deiner Überzeugungskunst geht das eh aufs Haus.", sagte ich zu ihm währen ich ihn hinter mir her in die Richtung zum Eingang des Grills zog, vor diesem angekommen drehte ich mich zu ihm um und lächelte ihn noch einmal freundlich an, "Einen schönen Abend wünsch' ich dir noch!".
Mit diesem Worten machte ich auf dem Absatzt kert und ging wieder zu Hayden. Entschuldigend lächelte ich ihn an, "Also Adrianna Clarisse würde sich freuen wenn wir mit kämen. Und Hayden, du kannst ihr vertrauen, ich kenne sie schon sehr lange!".
Schnell schrieb ich ihr nun zurück Erledigt Wink Wo steckst du? xo
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hayden Cloud
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 20.09.10
Alter : 24
Ort : Dillingen / Donau

Charakter der Figur
Alter: 165
Zweitcharaktere: Hayley Cloud, Ashton, Amanda Croud
Beziehung: Vergeben an Sheeva Elika Finegan *_*

BeitragThema: Re: Parkplatz vor dem Grill   Mo Okt 25, 2010 7:25 am

Anna verschwand kurz und kam dann wieder. Sie meinte, Adriana wollte das wir später noch zu ihr kommen. Ich zögerte, doch dann versicherte mir Anna das sie sie schon lange kannte und das ich Adriana verdrauen könnte. "Gut.. Meinetwegen." meinte ich und lächelte leicht. Ich vertraute Anna und hoffte, das ich ihr auch noch nach dieser Nacht vertrauen konnte. "Also.. Was machen wir nun solange wir nicht zu Adriana gehn?" fragte ich grinsend.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Annabelle

avatar

Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 21.09.10

Charakter der Figur
Alter: 16
Zweitcharaktere: Libby Holland, Toby Crandell
Beziehung: Single

BeitragThema: Re: Parkplatz vor dem Grill   Di Okt 26, 2010 10:11 am

Hayden grinste mich daraufhin an, "Gut.. Meinetwegen. Also.. Was machen wir nun solange wir nicht zu Adriana gehn?".
Es vibrierte erneut in meiner Tasche und mit einem entschuldigendem Blick las ich schnell die Sms, Jetzt gleich im Auto. Schwingt eure Hintern darein oder ich fürchte wir sind weg. :-*
"Also genau genommen wartet sie bereits auf uns!", ich grinste ihn an, doch für dass was er vorhatte würden wir wohl auch da noch Zeit haben, wo wir jetzt hingingen.
So wie ich Clarisse kannte würden wir nun zu einem atemberaubenden Ort fahren wo man fast alles tun und lassen konnte was man wollte!
Innerlich grinste ich voller Vorfreude.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hayden Cloud
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 20.09.10
Alter : 24
Ort : Dillingen / Donau

Charakter der Figur
Alter: 165
Zweitcharaktere: Hayley Cloud, Ashton, Amanda Croud
Beziehung: Vergeben an Sheeva Elika Finegan *_*

BeitragThema: Re: Parkplatz vor dem Grill   Di Okt 26, 2010 6:06 pm

Anna meinte Adriana würde schon auf uns warten. "Na dann." meinte ich lächelnd. Sie packte meinen Arm und wir gingen langsam in die Richtung wo Adrianas Auto war. Ich hoffte nur das dieser Abend doch noch lustig werden würde und betete, das nicht irgendwas unerwartetes geschehen würde. Mit einem leichten Schmunzeln und skeptischem Blick standen wir nun vor Adrianas Auto. "Schick.." meinte ich und mein Schmunzeln wurde etwas größer.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Annabelle

avatar

Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 21.09.10

Charakter der Figur
Alter: 16
Zweitcharaktere: Libby Holland, Toby Crandell
Beziehung: Single

BeitragThema: Re: Parkplatz vor dem Grill   Mi Okt 27, 2010 2:51 am

Hayden ging mit mir zu Adrianas Auto. Schmunzelnd sah er es an und ich hatte das Gefühl genau zu wissen, was in seinem Kopf vor sich ging!
"Schick...", meinte er.
Ich öffnete die Tür, die Trennwand zwischen der Rückbank und den forderen Sitzen war hoch gefahren, 'Adriana, was du schon wieder machst!'. Mit einem wissenden Grinsen stieg ich ein und sah zu Hayden, leicht beugte ich mich vor und grinste ihn an, "Worauf wartest du?".
Heute wollte ich mal meinen Spaß haben!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adriana Cartwright

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 12.10.10

Charakter der Figur
Alter: 19 Jahre (+663 Vampirjahre)
Zweitcharaktere: Ashley Matthews; Bonnie Bennett
Beziehung:

BeitragThema: Re: Parkplatz vor dem Grill   Mi Okt 27, 2010 2:57 am

Wechsel von: Mystic Falls // Gewerbegebiet // Der Tresen

Tegan stieg zu mir in den Wagen und ich lächelte leicht, als ich mein Handy wieder weg packte und ihn ansah. Dann fragte er mich: „Wem hat die Lady denn treu eine SMS geschrieben? Erwartest du Gäste?" Ich grinste leicht: „Ich musste nur ein paar von meinen Verehrern abblitzen lassen.“ Ich sah ihn kurz an und sagte dann doch noch: „Nein. Spaß. Ich hab Anna geschrieben. Sie und Hayden kommen mit uns, da ich ihr diesen Abend auch schon versprochen hatte. Ist doch kein Problem? Zuerst hatte ich sowieso vor mit dir in deinem Zimmer zu verschwinden.“ Ja, zuerst würde ich nur für ihn da sein. Ich lächelte leicht bei der Vorstellung was wir alles machen konnten…
Ich merkte, dass hinten jemand einstieg und mir war klar, dass es wohl Anna und Hayden sein mussten. Mir wurde bewusst, dass ich die Trennwand noch immer hochgefahren hatte, aber das war jetzt eigentlich nicht mehr nötig. Das heißt, zumindest nicht solange wie ich Anna und Hayden, Tegan vorstellen wurde. „Da sind sie schon“, sagte ich grinsend zu Tegan. Ich ließ die Wand wieder herunterfahren und drehte mich grinsend nach Anna um, die sich gerade nach Hayden gebeugt hatte. Ich musste leicht lachen: „Hallöchen, Süße. Ich wollte dir nur kurz meinen…Freund vorstellen. Anna Hayden, das ist Tegan.“ Ich legte meinen Hand auf sein Bein: „Tegan, das ist eine ziemlich gute Freundin von mir und das ist ihr…naja ich sag mal Bekannter.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hayden Cloud
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 20.09.10
Alter : 24
Ort : Dillingen / Donau

Charakter der Figur
Alter: 165
Zweitcharaktere: Hayley Cloud, Ashton, Amanda Croud
Beziehung: Vergeben an Sheeva Elika Finegan *_*

BeitragThema: Re: Parkplatz vor dem Grill   Mi Okt 27, 2010 5:18 am

Ich stieg mit Anna ins Auto und sie beugte sich gerade zu mir, als die Trennwand nach unten ging. Ich grinste nur. Adriana stellte uns Tegan vor. "Hi." erwiederte ich nur kurz. Adriana meinte ich sei ein Bekannter von Anna, was doch sehr der Wahrheit entsprach. Ich kannte Anna gerade mal seit ein paar Tagen, auch wenn wir uns in der Zeit doch etwas näher kennenlernten. Ich grinste leicht. "Also. Du wohnst hier?" fragte ich an Andriana gewand. Ich hatte sie hier vorher auch noch nicht gesehen, also war ich mir nicht ganz sicher ob sie von hier war, oder aus einem Dörfchen außerhalb.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tegan Blackwell

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 23.10.10
Alter : 25
Ort : Iserlohn/NRW

Charakter der Figur
Alter: 23 Jahre (+860 Vampirjahre)
Zweitcharaktere: Matt Donovan, Sheeva Elika Finegan. Stefan Salvatore
Beziehung: Beziehung mit Adriana-Clarisse Cartwright

BeitragThema: Re: Parkplatz vor dem Grill   Mi Okt 27, 2010 6:00 am

Wechsel von: In Mystic Falls :: Gewerbegebiet :: Mystic Grill :: Der Tresen

Eigentlich fand ich es ziemlich amüsierend, als Adrianas Wagen zwei kleine Rücke machte. Ihre Freundin war wohl in Begleitung aufgetaucht.
Ich grinste recht sarkastisch.

,,Da sind sie..." murmelte ich leise - mehr ins Lächerliche gezogen. Ich hatte gegen Adrianas Freunde nichts. Schließlich kannte ich die beiden hinten mir nicht persönlich. Und so schnell würde ich mir kein Urteil fällen. Aber nur das Mädchen war ein Vampir.
Ich lehnte mich zurück und schaute die zwei Busenfreunde an.
Adriana stellte mir die beiden vor und legte ihre Hand auf mein Bein.
Woraufhin ich meine Hand auf die Ihre legte.
,,Freut mich, euch zwei kennen zu lernen. Ich hoffe es macht euch nichts aus, in meinem Anwesen ein wenig Spaß zu haben." Ich zwinkerte beiden zu.
Mir war nicht entgangen, wie die beiden sich ansahen.
Fast schon gierig.
Dann fing ich Adriana kurz an, den Weg zu beschreiben. Jedenfalls einen kleinen Teil.
,,Grob gesagt, es liegt Abseits der Stadt." fügte ich hinzu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adriana Cartwright

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 12.10.10

Charakter der Figur
Alter: 19 Jahre (+663 Vampirjahre)
Zweitcharaktere: Ashley Matthews; Bonnie Bennett
Beziehung:

BeitragThema: Re: Parkplatz vor dem Grill   Mi Okt 27, 2010 6:07 am

Ich musste über Tegan lächeln. Seine Blicke sagten schon alles. Er beschrieb mir den Weg zu seinem Haus oder was auch immer uns erwartete. „Außerhalb der Stadt klingt schonmal gut“, sagte ich grinsend. Ich zog meine Hand unter seiner hervor und startete den Wagen. Ich fuhr nicht gerade langsam und wir machten uns auf den Weg.

Hayden fragte, ob ich hier wohnen würde. Ich grinste ihn im Rückspiegel an: „Ja. Seit heute…“ Ich fuhr den nur grob beschriebenen Weg von Tegan entlang und fand irgendwann den Weg zu einem riesigen Anwesen. Ich war der Überzeugung mich verfahren haben zu müssen, das war wirklich ein bisschen zu viel. „Beschreib mir bitte nochmal den Weg“, sagte ich zu Teg und zog eine Augenbraue hoch, „ich finds nicht.“ ‚Aber ich wills schnell finden, weil ich gerne mit dir in deinem Zimmer verschwinden möchte‘, dachte ich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tegan Blackwell

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 23.10.10
Alter : 25
Ort : Iserlohn/NRW

Charakter der Figur
Alter: 23 Jahre (+860 Vampirjahre)
Zweitcharaktere: Matt Donovan, Sheeva Elika Finegan. Stefan Salvatore
Beziehung: Beziehung mit Adriana-Clarisse Cartwright

BeitragThema: Re: Parkplatz vor dem Grill   Mi Okt 27, 2010 6:31 am

Adriana überraschte mich ziemlich, als sie meinte, dass sie vermutete sich verfahren zu haben.

,,Halt an." sagte ich lächelnd, stieg aus und hielt ihr bereits die Tür auf, ehe sie den Motor ausschalten konnte.
,,Ich lebe schon lange, meine Liebe. Denkst du, ich bewohne eine Mülltonne?" ich lachte leise und rau, dann stieg sie aus und grinste. In ihren Augen blitzte etwas auf, das ich incht zu erkennen wusste.

,,Ihr dürft eines der Gästezimmer benutzen. Ich werde euch gerne die Etage zeigen. Die anderen Räume, bitte ich euch, nicht zu betreten."
Denn, auch wenn die kleinen Menschlichen Wesen in Mystic Falls keine Ahnung davon hatten, fanden in meinem Anwesen kleine Feste für Vampire statt. Der Ballsaal war nicht umsonst ein ,Muss' gewesen. Sonst hätte ich die kleine Burg nicht gekauft.
,,Du wirst von dem Schlafzimmer begeistert sein." flüsterte ich Adriana ins Ohr, als ich sie bei der Hand nahm und zu mir zog. Ich musste mich leicht nach unten beugen, weil sie ja doch schon recht klein war.
Mein persönliches Schlafzimmer, war in form einer kleinen Schwimmhalle aufgebaut, Ein Bett in der Mitte, und Wasser dumherum.
Die Idee hatte mich um 60 % dazu gebracht, das Anwesen zu kaufen. Mit ,mieten' hatte ich mich nicht zufrieden gegeben.

Wechsel zu:Orte im Rollenspiel :: Abseits der Stadt :: Das Anwesen von Tegan Blackwell :: Das Schlafzimmer von Tegan


Zuletzt von Tegan Blackwell am Mi Okt 27, 2010 9:37 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Anna & Hayden können in das Gästezimmer. Des wird bald etwas verändert, sodass es 5 Gästezimmer gibt. Aber naja. :D <3 Liebe)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adriana Cartwright

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 12.10.10

Charakter der Figur
Alter: 19 Jahre (+663 Vampirjahre)
Zweitcharaktere: Ashley Matthews; Bonnie Bennett
Beziehung:

BeitragThema: Re: Parkplatz vor dem Grill   Mi Okt 27, 2010 6:43 am

Tegan meinte ich solle anhalten und ich war ziemlich überrascht. Das war also wirklich sein Anwesen? Ich hatte ja mit etwas ziemlich schönem und vornehmen gerechnet, aber das übertraf doch meine Vorstellung. Ich grinste, Tegan stand bereits neben mir und hatte mir die Tür geöffnet, grinsend schaltete ich den Motor aus, legte meine Hand in seine und stieg aus. „Nein in eine Mülltonne würde ich auch nicht mit dir steigen“, sagte ich grinsend, „aus dem Zeitalter sind wir raus.“

Er bot Anna und Hayden ein Gästezimmer an und ich grinste. „Beschreib ihnen doch den Weg. Anna wird es sicher ohne Probleme finden. Und wir können dann dein Zimmer suchen“, ich lächelte ihn an.

Tegan hatte offensichtlich auch Lust auf sein Schlafzimmer, denn er sagte: „Du wirst von dem Schlafzimmer begeistert sein." Er zog mich zu sich und ich stellte mich auf Zehenspitzen um im ebenfalls ins Ohr zu flüstern: „Ich bin schon gespannt. Ich hoffe ich kriege auch noch richtig mit, wie es in deinem Zimmer aussieht.“ Ich fuhr mit meiner Nase an seinem Wangenknochen entlang und küsste ihn dann mal wieder. „Jetzt kannst du mich tragen…wohin du nur willst.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Parkplatz vor dem Grill   

Nach oben Nach unten
 
Parkplatz vor dem Grill
Nach oben 
Seite 2 von 14Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 8 ... 14  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» X-Wing Liga Frankfurt - Crimson Aces Grill & Kill?!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Vampire Diaries RPG ::  :: In Mystic Falls :: Gewerbegebiet :: Mystic Grill-
Gehe zu: