The Mystic Falls Mysteries ist ein Vampire Diaries RPG für alle Fans der Serie.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Der Umzug ist im vollen Gange! Bittedenkt daran, euch umzumelden. Es gibt Neues und auch viele Alte Dinge wurden übernommen, sodass ihr nicht euch neu orientieren müsst. x)
Viel Spaß! :D

Teilen | 
 

 Waldlichtung

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Hayden Cloud
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 20.09.10
Alter : 24
Ort : Dillingen / Donau

Charakter der Figur
Alter: 165
Zweitcharaktere: Hayley Cloud, Ashton, Amanda Croud
Beziehung: Vergeben an Sheeva Elika Finegan *_*

BeitragThema: Waldlichtung   So Sep 26, 2010 7:59 am

Eine wunderschöne Waldlichtung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Damon Salvatore

avatar

Anzahl der Beiträge : 571
Anmeldedatum : 21.09.10
Ort : Hamm

Charakter der Figur
Alter: 171 Jahre
Zweitcharaktere: Stefan Salvatore, Elena Gilbert,Andie Star
Beziehung: unglücklich verliebt

BeitragThema: Re: Waldlichtung   Fr Okt 15, 2010 5:15 am

cf: Küche

Ich betrat die Lichtung und sah mich um. Es war ziemlich still und ich ging ein paar Schritt ehe ich anhielt. Danach schloss ich die Augen, konzentrierte mich auf die wesentlichen Geräusche und lächelte triumphierend auf, als ich Stimmen hörte. Prompt machte ich meine Augen, spürte den Geruch des Menschens und meine Freude wuchs stetig an. Dem würde es gleich ziemlich schlecht ergehen. Doch mir war es egal, solange ich das bekam ,was ich wollte, war ich rundum zufrieden. Soweit ich es von hier entnehmen konnte, waren es mehrere. Wahrscheinlich eine Wanderung oder ähnliches. Auch nicht schlecht.
Schnell verschwand ich in den Schutz der Bäume, pirschte mich an meine Beute ran und war darauf Bedacht, möglichst leise Geräusche zu verursachen. Es machte Spaß, zu sehen, wie die Menschen sich panisch umsehen, ehe sie kreischend davonlaufen, aber doch nicht ihr Leben retten konnten.
Nachdem ich fand, dass ich genug mit ihnen gespielt hatte, sprang ich nach unten, zeigte meine Vampirfratze und stürzte mich auf sie alle. Binnen weniger Minuten war ich satt und wischte mir das Blut vom ab.
Die Leichen ließ ich da, wo sie waren und ging zurück in die Stadt.

tbc: Grill/ Am Tresen

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Waldlichtung   Di Nov 02, 2010 1:12 am

.+. First Post .+.

Ich hatte mir schon gedacht, dass Elena unbedingt die Situation mit abchecken wollte. Doch wie immer, konnte daraus nichts gutes werden.
Justin, ein Schüler aus meiner Highschool, hatte mir etwas erklärt. Über eine Kette, die im Wald von Mystic Falls, in einem Brunnen, verborgen lag.
Angeblich würde Katherine auf diese aus sein.

Ich betrachtete die Tatsache ziemlich skeptisch, doch man war nicht wählerisch, wenn man schon Hilfe angeboten bekam.
Und die, konnten wir nun wirklich viel gebrauchen.
,,Und du bist dir wirklich sicher, dass da unten eine Kette verborgen ist?'' fragte ich nochmal eindringlichst. Katherine hatte diesen Jungen wohl manipuliert. Woher sollte er sonst von all dem wissen?
Ich intensivierte meinen Blick und heftete ihn auf Justin.
Dieser nickte nur stumm.

Für gewöhnlich, wandte ich die Gedankenkontrolle nicht an. Doch in diesem Fall blieb mir nichts anderes übrig.
,,Na gut. Dann will ich da mal runter..." grummelte ich und zog die Stirn in Falten. Bevor ich hinunter sprang, nahm ich meine Taschenlampe und leuchtete bis auf den Grund des Brunnens.
,Na fein.. Danach darf ich erstmal ne Runde unter meiner Dusche verbringen', schoss es mir durch den Kopf.
,,Justin. Hör mir zu. Du wirst jetzt hier warten, mit meinem Handy und aufpassen, dass niemand kommt. Wenn das Telefon klingelt, schaust du, wer dran ist. Wenn es Elena ist, nimmst du ab und sagst ihr, dass alles okay ist. Hast du mich verstanden?" Immer wieder der Gleiche Mist.
Und Justin nickte nur.
,,Gut." Mit einem Satz sprang ich hinab. Anfangs war mir nicht genau klar,in WAS ich überhaupt gesprungen war.
Und wonach ich suchen konnte... Einem Kästchen? Einer losen Kette. Wie klein war sie?
Doch ein brennender Schmerz durchzog meine Beine.
Und all das, was von dem Wasser bedeckt war.
Eisenkraut, stellte ich fest, als ich mich hastig umso.
Na da hab ich mir ja wieder was eingebrockt.
,,Justin!" rief ich, und versuchte die Wände des Brunnens hinauf zu klettern. Aber das war wohl keine gute Idee. Und langsam wurd's ungemütlich...
Nach oben Nach unten
Damon Salvatore

avatar

Anzahl der Beiträge : 571
Anmeldedatum : 21.09.10
Ort : Hamm

Charakter der Figur
Alter: 171 Jahre
Zweitcharaktere: Stefan Salvatore, Elena Gilbert,Andie Star
Beziehung: unglücklich verliebt

BeitragThema: Re: Waldlichtung   Di Nov 02, 2010 5:53 am

cf: Waldlichtung

Ich war in der Waldlichtung gelandet und schaute mich nach meiner Beute um.
Langsam witterte ich etwas und trat näher.
Mein Handy klingelte und ich fluchte leise.
Elenas Namen erschien auf dem Display und ich ging ran.
Als sie mir die Situation schilderte, verzog ich ganz leicht das Gesicht.
"Ja, mir geht es auch sehr gut. Ich werd mal schauen, was ich machen kann."
Mit diesen Worten legte ich auf und kam dem Brunnen näher.
Als ich einen Menschen sah, erhellte sich meine Miene.
"Na, wer sagst denn", murmelte ich leise, trat blitzschnell auf ihn zu und biss ihn.
Sein Blut schmeckte herrlich und ehe ich mich versah, hatte ich ihn schon komplett ausgesaugt. Doch ich fühlte mich danach wie neugeboren und warf die Leiche einfach beiseite.

Neugierig beugte ich mich über dem Brunnen und schaute nach unten.
Wenn man vom Teufel spricht...
Unten war Stefan und er schien nicht gerade erfreut darüber zu sein, steckenzubleiben.
Ich stützte mein Kinn an meinen Händen ab und grinste ihn an.
"Ich wusste gar nicht, dass du ein Faible für stinkende Brunnengewässer hast", sagte ich gelassen.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Waldlichtung   Di Nov 02, 2010 8:08 am

Der Schmerz an meinem gesamten Körper fing an zu pochen und ließ meine Nervenzellen taub werden...

Das Gute war einfach, je schlimmer der Schmerz und je länger er verweilt, umso schneller fängst du an diese Schmerzen auszublenden, sie werden zu einem Tauben Gefühl, und du sitzt in der Klemme.
Die Fleischwunden, die das Eisenkraut verursachte, indem es sich in meine Haut brannte, waren unerträglich und ich wusste nicht genau, wie ich auszusehen hatte...
Nur eine Stimme hielt mich daran, wach zu bleiben...

,Damon' , Der Gedanke traf meinen Kopf wie ein Stich.
Auf seine Stichelei wollte und konnte ich nicht eingehen, und antworten stand ebenso wenig in meiner Macht.
Ich hoffte einfach, dass er mich hier irgendwie rausholte..
Nach oben Nach unten
Elena Gilbert

avatar

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 01.11.10
Alter : 40
Ort : Hamm

Charakter der Figur
Alter: 18
Zweitcharaktere:
Beziehung: verliebt

BeitragThema: Re: Waldlichtung   Di Nov 02, 2010 9:47 am

Als Damon an sein Handy gegangen war, hatte er nicht viel gesagt, nur eine knappe, für ihn typische Antwort, die mir auch noch die letzten Nerven raubte: "Ja, mir geht es auch sehr gut. Ich werd mal schauen, was ich machen kann." Danach hatte er sofort aufgelegt. Ich konnte einfach nicht zu Hause rumsitzen und nichts tun, deswegen schnappte ich mir eine Jacke und meine Autoschlüssel und verließ ohne ein Wort das Haus. Es war mittlerweile längst dunkel, doch ich ging nur zügig zu meinem Auto, startete es und fuhr in Richtung Wald. Der Fremde hatte gesagt, dass die Kette in einem Brunnen im Wald lag, ich kannte nur einen Brunnen, der auf diese Beschreibung passte. Also entschloss ich mich dahin zu gehen.

Vor de Wald hielt ich und machte mich auf den Weg, den Rest zu Fuß zu gehen. Die Dunkelheit und der Wald machten mir Angst, doch ich versuchte nicht daran zu denken und stolperte über die Äste. Schon bald hatte ich mir meine Arme aufgeschrappt, doch ich ging einfach weiter und fand nach einer Weile den Brunnen. Ich sah Damon davor stehen und rannte auf ihn zu. "Wo ist er?", fragte ich angespannt. Ich sah über den Rand des Brunnes und schrie leise auf: "Stefan..." Fiel konnte ich nicht erkennen, aber Stefan rührte sich nicht und seine Haut sah irgendwie aufgeplatzt und rot aus. "Was ist hier los?" Ich stieß Damon an: "Wir müssen in da raus holen." Panik überfiel mich. Was war nur passiert?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katherine Pierce

avatar

Anzahl der Beiträge : 108
Anmeldedatum : 21.09.10

Charakter der Figur
Alter: 535
Zweitcharaktere: Finn Walters, Marissa Alice Jackson
Beziehung:

BeitragThema: Re: Waldlichtung   Mi Nov 03, 2010 12:19 am

Vom Friedhof

Ich war ein wenig entäuscht das es nicht so geklappt hat wie ich wollte , dennoch war es so wie es ist in Ordnung.Wenn Elena auf die Idee kam runter zu springen würde sie eine tolle Überraschung erleben.Dann wären Stefan und Elena da unten gefangen.Ich dachte ein wenig nach darüber was Damon dann tun würde.Ich war mir nicht sicher ob der Idiot nicht auch runter springen würde um den Held zu spielen.Jedoch würde das wenig Sinn ergeben.Der Gedanke brachte ich mich zum lächeln - Damon würde sicherlich für seinen Bruder - oder eben für Elena runter springen.Ich hoffte es jedenfalls.Auf jeden fall war Stefan sehr leichgläubig und ist höchstwahrscheinlich ohne wirklich nachzudenken runter gesprungen.So ein dummer Junge.Ich schlich vorsichtig die Lichtung hinauf und hielt mich erstmal versteckt.Momentan waren Damon und Elena - aber eher Elena damit beschäfdigt Panik zu schieben.Ich erhoffte mir wirklich das Damon einfach mit hinunter springen würde , natürlich hatte ich dafür die perfekte Idee.Wenn er es nicht tun würde - müsste ich wahrscheinlich versuchen ihn ebenfalls darein zu bringen.Wenn die drei da unten langsam verroten würden - könnte ich mich dann um das Amulett kümmern.Ich lachte leise über den Leichsinn der Stefan getrieben hatte.Als würde irgendein Mensch etwas von meinen Plänen wissen.Ein wenig berreute ich gesagt zu haben das es ein Amulett sei was ich suche - schließlich wäre es besser gewesen hätte ich sie vernünftig in die Irre treiben können.Aber wenn sie in diesem Brunnen gefangen bleiben würden - wär das Problem auch erledigt.


Zuletzt von Katherine Pierce am Di Nov 16, 2010 4:53 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Damon Salvatore

avatar

Anzahl der Beiträge : 571
Anmeldedatum : 21.09.10
Ort : Hamm

Charakter der Figur
Alter: 171 Jahre
Zweitcharaktere: Stefan Salvatore, Elena Gilbert,Andie Star
Beziehung: unglücklich verliebt

BeitragThema: Re: Waldlichtung   So Nov 07, 2010 6:23 am

Ich verdrehte die Augen, als Stefan nichst weiter sagte.
Schließlich kam noch Elena hinzu und schien ziemlich aufgelöst zu sein.
"Nun beruhig dich mal, Elena. Stefan steckt da nur fest, mehr nicht. Alles halb so wild", sagte ich gelassen und zuckte mit den Schultern.
Ich lugte wieder nach unten und verzog ganz leicht das Gesicht.
"Sag bloß, ich soll nach unten springen und dich da rausholen. Dir ist doch klar, dass es ziemlich müffelt, oder Stefan?"
In der Tat war der Anblick nicht gerade anregend für mich, doch außer mir blieb keiner übrig, der Stefan da rausholen konnte. Wie konnte er nur so dumm sein und da runter springen. Keiner würde das tun. Doch über seine Dummheit würde ich mir später Gedanken.
"Dafür schuldest du mir was", sagte ich zu ihm und sprang runter.
Meine Schuhe wurden sofort nass und ich stützte Stefan mit einer Hand.
Als ich wieder hockommen wollte, versagten meine Beine und fiel in mich zusammen, mit Stefan.
"Verdammt", fluchte ich leise, als ich die Ursache dafür kannte. Eisenkraut....Eine ziemli9ch tückische Falle.
"Okay, dafür stehst du mir in 100 Jahren noch tief in der Schuld", fügte ich hinzu und funkelte ihn an.
"Das hast du echt super hinbekommen."
Ich schaute nach oben und rief zu Elena: "Elena? Wir haben ein Problem."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Elena Gilbert

avatar

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 01.11.10
Alter : 40
Ort : Hamm

Charakter der Figur
Alter: 18
Zweitcharaktere:
Beziehung: verliebt

BeitragThema: Re: Waldlichtung   So Nov 07, 2010 7:42 am

„Beruhigen“, sagte ich zu Damon und funkelte ihn an. Mich zu beruhigen, war in Angesicht dessen, dass Stefan dort unten festsaß und ich nicht wusste, was ich machen sollte, ziemlich schwierig. Damon meinte er würde darunter springen und Stefan retten, wenn auch nicht ohne seine übliche Show, und ich war etwas erleichtert und froh, dass er sich nicht allzu viel Zeit ließ. Jedoch hatte ich ein etwas mulmiges Gefühl, Stefan musste schließlich irgendetwas davon abgehalten haben, wieder hoch zu kommen, was wenn dieses etwas auch Damon davon abhielt? Aber das erschien mir nicht allzu plausibel. Daran hätte Damon schließlich gedacht, wenn er nicht zu arrogant war, an eine Schwäche zu denken.
Deshalb sah ich mit angespanntem Gesicht zu, wie Damon runtersprang, bevor er sich in die Tiefe stürzte, flüsterte ich noch ein „Sei Vorsichtig“ und wartete. Nachdem ich sein Auftreffen gehört hatte, sah ich über den Brunnenrand nach unten und wartete auf ein Zeichen, dieses fiel jedoch ganz und gar nicht nach meinem Vorstellungen aus, denn Damon rief nach oben: „Elena? Wir haben ein Problem."

„Was ist los?“, schrie ich nach unten. Panik überfiel mich wieder. Was sollte ich jetzt machen? Es sah so aus, als säßen nun Damon und Stefan da unten fest. Ich bekam von beiden keine Antwort mehr und der Brunnen war zu tief und zu dunkel um etwas genaueres erkennen zu können. Ich ging voller Entsetzten meine Möglichkeiten durch. Alleine würde ich da nicht runter kommen, aber wer konnte mir schon helfen. Und was würde mich da unten erwarten? Aber ich musste etwas tun. Ich zog mein Handy heraus und tippte mit zittrigen Händen Bonnies Nummer ein. Ich wusste, dass sie nicht begeistert davon sein würde mir bei einem Vampirproblem zu helfen, doch sie war immer noch meine beste Freundin und meine einzige Chance im Moment. Ich wartete angespannt, dass sie endlich ran ging und als sie sich dann meldetet legte ich sofort los: „Bonnie. Ich brauche deine Hilfe. Stefan und Damon stecken in einem Brunnen fest und ich weiß nicht was ich machen soll, ich muss sie da irgendwie rauskriegen.“ Bonnie schien erst eine Weile zu überlegen oder mit sich zu ringen, und ich wurde schon beinahe verrückt, weil sie nichts sagte, also fügte ich noch etwas hinzu: „Bitte Bonnie. Ich brauche deine Hilfe.“ Nach weiteren zehn Sekunden abwarten, sagte sie dann endlich ein ruhiges „Okay.“ Und ich beschrieb ihr den Weg, ich wusste, dass sie nicht glücklich über die Situation war, doch ich rechnete es ihr hoch an, dass sie trotzdem kam, am Ende meinte sie noch, sie würde wahrscheinlich Matt mitbringen, und ich sagte nur perplex okay. Erst als ich bereits aufgelegt hatte, wurde mir klar, dass das nur zum Teil eine gute Idee war. Es war gut, dass er mitkam, wahrscheinlich wäre es ohne seine Hilfe wohl auch Bonnie und mir zusammen nicht möglich etwas zu unternehmen, aber Matt wusste nichts von Vampiren. Und das sollte eigentlich auch so bleiben. Ich wollte ihn da auf keinen Fall reinziehen.

Doch jetzt konnte ich mir da keine Gedanken drüber machen. Ich sah wieder den Brunnen hinunter und schrie: „Bonnie und Matt kommen. Wir kriegen euch da irgendwie raus.“ Ob sie es hörten wusste ich nicht.
Während ich ungeduldig auf die beiden wartete, sah ich mich etwas um. Neben dem Brunnen, lag ein Seil, doch bei genauerem hinsehen, sah man das es in kleine Stücke zerfallen war...Ich stöhnte verzweifelt auf...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Waldlichtung   Di Nov 09, 2010 10:05 am

Nur noch gedämmt, nahm ich die blöden Witze meines Bruders wahr.

Ich wollte ihn warnen, als ich ohne auch nur einen Augenschlag hörte, wie er neben mir ins Wasser sank.
,,Idi...ot..." bachte ich gepresst hervor und sank mit dem Rücken an die Steinmauer des Brunnens.

Das Eisenkraut hatte bereits die Haut meiner Beine komplett versenkt, und auch mein Gesicht musste Mumienhaft aussehen.
Damon erklärte, dass ich ihm angeblich in der Schuld stehe.
Aber ich konnte für seinen puren Egoismus, und seiner Trotteligkeit, nichts.
,,Nach...denken...." grummelte ich zu ihm. Diese Scherze brachten uns ziemlich wenig.
Und Elena schrie, dass Matt mit Bonnie kommen würde.
Aber die drei würden alle ein ernstes Problem haben, wenn wir Vampire aus diesem Brunnen entkamen. Blut... das einzige was uns heilen würde, uns heilen KONNTE.
Und alle drei waren Sterblich...

Gerade Matt verstand nicht das Geringste, was nun vor sich ging.
Nicht gerade die schlauste Idee von Bonnie.
Und wenn es um Elena ging, würde Matt keinen Halt machen.
Das stand fest...
Nach oben Nach unten
Katherine Pierce

avatar

Anzahl der Beiträge : 108
Anmeldedatum : 21.09.10

Charakter der Figur
Alter: 535
Zweitcharaktere: Finn Walters, Marissa Alice Jackson
Beziehung:

BeitragThema: Re: Waldlichtung   Di Nov 09, 2010 10:47 am

Damon sprang wie gewollt in den Brunnen.Elena bekam wie erahnt noch größere Panik.In ihrer Panik rief sie Bonnie an - damit hätte ich fast gerechnet - jedoch war das nicht übel.
Ich überlegte ob ich mich ihr zeigen sollte.Damon und Stefan waren momentan ja eher eine etwas geringere Gefahr.So gefangen in einem Brunnen.Ich kicherte leise.Sie hatten sich verhalten wie dumme Menschen .. Tragisch ich hätte mehr erwartet.Vorallem von Stefan - wär hätte mit so einem Leichtsinn gerechnet?
Ich betrachtete belustigt das weiter Geschehen , ich war jedoch momentan sehr unentschlossen - sollte ich zu Elena?
Sollte ich zeigen das ich hier war? Sollte ich sie töten?
Nein.Ich war wegen etwas anderem hier - etwas wichtigerem.
Momentan konnte ich mir noch keinen Konflikt mit Damon und Stefan erlauben.Dafür war es zu früh.
Sie sollten mir noch eine Woche geben und sie würden um Gnade winseln - Gnade weiterhin zu Leben.
Ob ich ihnen diese Gnade erteilen würde?
Kam auf ihre Bereitschaft an Elena aufzugeben..


Zuletzt von Katherine Pierce am Di Nov 16, 2010 4:54 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Damon Salvatore

avatar

Anzahl der Beiträge : 571
Anmeldedatum : 21.09.10
Ort : Hamm

Charakter der Figur
Alter: 171 Jahre
Zweitcharaktere: Stefan Salvatore, Elena Gilbert,Andie Star
Beziehung: unglücklich verliebt

BeitragThema: Re: Waldlichtung   Fr Nov 12, 2010 7:05 am

Elena sagte von oben, dass Bonnie und Matt uns helfen würden und bald kommen.
Ich wollte laur fluchen, doch mir reichte die Kraft nicht aus.
Warum musste sie ausgerechnet die beiden anrufen? Was konnten Sterbliche schon viel ausrichten?
Das hatte man ja gesehen bei dem Jungen am Brunnen, wo ich ihn mühelos aussaugen konnte.
Doch jetzt war nicht der Zeitpunkt, Elena Vorwürfe zu machen. Wir mussten so schnell wie möglich raus, das Eisenkraut zerrte an unseren Kräften.
Mit Mühe wandte ich mich an Stefan.
"Von wegen Idiot, du hättest mich auch mal vorwarnen können."
Hätte ich das gewusst, würde ich mich davor hüten, hineinzuspringen.
Was auch komisch war, war die Tatsache, warum das Eisenkraut ausgeredhnet hier wuchs. Wenn man es genau betrachtete, war es eine tückische Falle, gerade so, als würde es volle Absicht des Täters sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Matt Donovan

avatar

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 21.09.10
Alter : 25
Ort : Iserlohn/NRW

Charakter der Figur
Alter: 17
Zweitcharaktere: Sheeva Elika Finegan, Tegan Blackwell, Nathan McGregor
Beziehung: Single

BeitragThema: Re: Waldlichtung   So Nov 14, 2010 7:50 am

Change from: Der Tresen


Ich wusste nicht genau, was Bonnie vor hatte, aber ich entschloss mich, ihr zu vertrauen.
,,Na gut... Das ist mir alles zwar nicht mehr geheuer..." grummelte ich, umschlang Bonnie's winziger, zierliche Hand und lief mit ihr dichter in den Wald hinein.

,,Also treffen wir uns nun in einem tiefen Wald, wie Hänsel und Gretel, mit der bösen Hexe, die dann in dem falle Elena wäre??" fragte etwas skeptisch.
,,Was soll das alles?" Verwirrter denn je, schaute ich Bonnie mistrauisch an.
Was sollte ich schon denken? Eigentlich wollte ich den Abend genießen, aber das war wohl doch nichts...

Und ich war wohl kaum der Überzeugung, dass Bonnie mit mir nur eine stille Ecke im Wald suchte...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rainbowvision.over-blog.de
Bonnie Bennett

avatar

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 26.09.10

BeitragThema: Re: Waldlichtung   So Nov 14, 2010 8:21 am

Wechsel von: In Mystic Falls // Mystic Grill // Der Tresen

Matt nahm meine Hand in seine, jedoch merkte man, dass es ihm nicht besonders gefiel, nicht zu wissen was vor sich ging. Und ich fühlte mich immer mehr schuldig.
„Nein, Elena ist keine Hexe“, sagte ich leise. In Gedanken fügte ich noch ein, ‚Aber ich‘, hinzu. Doch das konnte ich Matt nicht sagen. Ich hasste es, dass ich niemanden davon erzählen konnte, dass ich immer alles für mich behalten musste. Und jetzt zog ich Matt in so eine Situation mit hinein, ohne ihm auch nur ein bisschen einzuweihen. Das hätte ich nicht tun dürfen.
Beinahe hätte ich ihn wieder zurück ins Auto gezerrt und wäre zurück gefahren. Doch es war zu spät.
Also drückte ich seine Hand leicht und ging mit ihm durch den dunklen Wald. Hin und wieder stolperte ich über Äste und kratzte mir meine Arme auf.
Matt schien nun endgültig die Geduld zu verlieren und fragte: „Was soll das alles?“
Aus einem Impuls heraus blieb ich stehen und drehte mich nach ihm um. Meine Hand umklammerte seine nun fester und ich war mir nicht sicher, ob ich mich an ihm festhielt oder nicht. „Matt. Ich weiß, wie du dich fühlen musst, doch ich weiß selbst nicht genau was uns erwartet. Elena hat mich angerufen, dass wir ihr helfen müssen. Irgendetwas ist mit Stefan und Damon passiert. Und glaub mir, so sehr ich mir auch wünschte, dich nicht da mit reinziehen zu müssen, ich alleine kann Elena nicht helfen.“ Das war so viel Wahrheit wie ich ihm sagen konnte.
Ich hielt es nicht länger aus ihm in die Augen zu sehen, also drehte ich mich wieder um und zog ihn beinahe verzweifelt weiter durch den Wald.
Irgendwann kamen wir endlich auf der Lichtung an und ich stolperte zu Elena.
Auf dem Weg hatte ich natürlich überlegt, was wir machen konnten, doch ich war zu keiner sehr guten Lösung gekommen. Meine Fähigkeiten reichten nicht, um Menschen oder Vampire schweben zu lassen, sodass ich sie so aus dem Brunnen würde befreien können.
Bei Elena angekommen, ließ ich schnell Matts Hand los und sagte, etwas außer Atem: „Elena. Wir sind so schnell wie möglich gekommen. Sind sie da unten?“ Ich deutete auf den Brunnen.
Sie nickte und fiel mir um die Arme: „Danke Bonnie“, flüsterte sie. Sie ließ mich wieder los und sah mich verzweifelt an: „Ich weiß nicht was wir machen können. Ich weiß nicht, wie wir sie da rausholen sollen.“ Ich sah wie Elena einen Blick auf Matt warf und auch ihr schien es unangenehm zu sein, dass er da mit reingezogen wurde.
Ich ließ Elena los und sprach, ohne darauf zu achten das Matt nichts von dem verstehen würde. Darum musste ich mich hinterher kümmern. „Ich kann ein Seil heraufbeschwören. Daran muss sich einer darunter lassen und Damon und Stefan daran binden. Mehr kann auch ich nicht tun.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Matt Donovan

avatar

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 21.09.10
Alter : 25
Ort : Iserlohn/NRW

Charakter der Figur
Alter: 17
Zweitcharaktere: Sheeva Elika Finegan, Tegan Blackwell, Nathan McGregor
Beziehung: Single

BeitragThema: Re: Waldlichtung   Mo Nov 15, 2010 6:09 am

Ich fand mich wenigstens etwas damit ab, dass ich nicht wirklich wusste, was Bonnie wollte.

Ich ließ mich mit ihr ziehen und hörte ihr ab und zu, zu.
Bis wir auf Elena trafen und Bonnie sie stürmisch umarmten.
Ich beugte mich vor und schaute in den brunnen.

,,Wieso sind die bedein überhaupt hinunter gesprungen?" fragte ich misstrauisch.
Und irgendwie hatte ich ja auch allen Grund dazu.
Elena warf mir einen verstohlenen Blick zu.
,,Alles okay mit dir? Du bist ... etwas blass..." fragte ich sie und fuhr mir nervös durchs Haar.
Ich hatte sie schon lange nicht mehr gesehen ... Und nun kam alles wieder in mir auf...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rainbowvision.over-blog.de
Elena Gilbert

avatar

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 01.11.10
Alter : 40
Ort : Hamm

Charakter der Figur
Alter: 18
Zweitcharaktere:
Beziehung: verliebt

BeitragThema: Re: Waldlichtung   Mo Nov 15, 2010 7:00 am

Als die beiden endlich in Sichtweite waren, atmete ich erleichtert auf, spannte mich aber auch an, nicht wissend, was jetzt vor uns lag. Bonnie kam sofort zu mir und ich nahm sie in die Arme. Ich wusste, dass sie das nur für mich tat, ich wusste auch, was ich da von ihr verlangte, schließlich hasste sie Vampire und das aus gutem Grund. Doch für mich, würde sie das für einen Moment bei Seite schieben.
Natürlich hatte ich gesehen, das Bonnie und Matt sich an der Hand gehalten hatte, doch ich fand es nicht schlimm. Im Gegenteil….
Bonnie fragte sofort, ob die beiden da unten seien. Ich nickte nur. „Danke Bonnie“, flüsterte ich ihr zu. „Ich weiß nicht was wir machen können. Ich weiß nicht, wie wir sie da rausholen sollen“, diese Worte sprudelten beinahe aus mir heraus. Ich sah kurz zu Matt rüber, er verstand sicher überhaupt nicht was hier vor sich ging. Und das sollte eigentlich auch so bleiben. Ich wollte ihn nicht mit in diese Welt hineinzerren. Diese Welt die viel dunkler war, als seine gewohnte…

Plötzlich fing Bonnie wieder an zu sprechen und ich wandte meinen Blick zurück zu ihr:
„Ich kann ein Seil heraufbeschwören. Daran muss sich einer darunter lassen und Damon und Stefan daran binden. Mehr kann auch ich nicht tun.“
„Okay versuchen wirs“, sagte ich und Hoffnung kam in mir hoch, „ich werde mich mit dem Seil nach unten abseilen und sie hoch holen.“

Ich sah Bonnie hoffnungsvoll an: „Also lasst uns anfangen.“ Kurz warf ich einen Blick zu Matt, doch ich konnte es ihm im Moment nicht erklären.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bonnie Bennett

avatar

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 26.09.10

BeitragThema: Re: Waldlichtung   Mo Nov 15, 2010 7:02 am

Elena schien sich an dem bisschen Hilfe, was ich ihr würde bieten können, festhalten zu wollen und wollte sofort anfangen. Mit ihrer Idee, dass sie sich in den Brunnen abseilen würde, war ich nicht so ganz einverstanden, doch ich hatte auch keine bessere Lösung. Ich würde sie also machen lassen müssen. Mit einem Okay, ließ ich mich auf dem Waldboden nieder und versuchte mich zu konzentrieren. Ich nahm mir ein Feuerzeug aus meiner Jackentasche und forderte Elena auf, sich neben mich zu setzten und es zu halten. Sie tat wie ich es gesagt hatte und ich fing an, das Seil heraufzubeschwören.

Ich brauchte einige Anläufe und auch dann, kostete es mich ziemlich viel Kraft, doch am Ende erschien ein Seil neben Elena und ich sackte erschöpft in mich zusammen. „Mehr kann ich nicht tun“, sagte ich mit zitternder Stimme zu Elena.

Elena fiel mir dankend um den Hals und sprang dann auf. Sie band sich das Stahlseil um und sah dann Matt flehend an, da sie wohl Angst hatte, er würde ihr nach dem, was er gerade gesehen hatte nicht helfen und sagte: "Bitte Matt. Hilf mir. Lass mich an dem Seil darunter und zieh es auf mein Kommando wieder hoch."
Sie kletterte auf den Brunnenrand und wartete auf eine Reaktion von Matt....

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Matt Donovan

avatar

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 21.09.10
Alter : 25
Ort : Iserlohn/NRW

Charakter der Figur
Alter: 17
Zweitcharaktere: Sheeva Elika Finegan, Tegan Blackwell, Nathan McGregor
Beziehung: Single

BeitragThema: Re: Waldlichtung   Mo Nov 15, 2010 9:37 pm

Ich schaute zurück über meinen Rücken.

,,Elena. Ich bin mir nicht so sicher, dass ich dich da runter lassen sollte... Wir könnten das Seil ... Hier an dem Haken fest machen, und ich bin kräftiger als die, wie willst du einen allein schon halten?" fragte ich etwas skeptisch.

Doch ... ich tat wie gehießen.
,,Naja... Okay... Ich mach's zwar nicht gern, weil ich dich ungern in Gefahr weiß aber..." Ich griff das Ende des Seils und stemmte mich gegen die Steinmauer, die aus dem Boden hervorragte.
,,Ich lass dich nicht los." sagte ich mit fester Stimme und schaute etwas hilflos zu Bonnie.
Sie hatte mir noch einiges zu erklären...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rainbowvision.over-blog.de
Katherine Pierce

avatar

Anzahl der Beiträge : 108
Anmeldedatum : 21.09.10

Charakter der Figur
Alter: 535
Zweitcharaktere: Finn Walters, Marissa Alice Jackson
Beziehung:

BeitragThema: Re: Waldlichtung   Di Nov 16, 2010 4:53 am

Ansich war mir schon klar was passieren würde als Elena auf die Idee kam Bonnie und Matt zu holen
Bonnie so schlau wie sie war beschwor ein Stahlseil und Elena so schlau wie sie war band es sich um.
Ich überlegte und entschied mich schließlich abzuhauen.Hier war alles erledigt.
Sie würden Stefan und Damon hinauf holen - die beide sehr geschwächt sein werden - Elena wird dann von einer Schlange gebissen - die nur auf sie warteten.
Natürlich würde sie bluten - und das was Stefan und Damon am meisten gerade brauchten war Blut.
Matt in seiner Veriwrrung würde Panik schieben und dann so schnell wie es ging Elena hoch holen.
Dann waren Elena , Damon und Stefan stark verletzt.Ich hoffte natürlich das Damon auf Elena los gehen würde und ihr das Blut raus saugen würde.
Ich zeweiflte daran.
Ein wenig zufrieden entschied ich mich den nächsten Part des Plans anzugehen.


Zu den Arpatements
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Damon Salvatore

avatar

Anzahl der Beiträge : 571
Anmeldedatum : 21.09.10
Ort : Hamm

Charakter der Figur
Alter: 171 Jahre
Zweitcharaktere: Stefan Salvatore, Elena Gilbert,Andie Star
Beziehung: unglücklich verliebt

BeitragThema: Re: Waldlichtung   Di Nov 16, 2010 5:24 am

Ich wusste nicht, wie lange ich hier unten verharren musste; es kam mir wie eine Ewigkeit vor. Stefan sagte nichts mehr. Die Wirkung des Eisenkrautes verstärkte sich, je länger wir hier unten waren.
Mein Verstand war wie vernebelt, ich konnte keinen klaren Gedanken mehr fassen. Außerdem fiel es mir auch schwerer zu reden. Jede kleinste Bewegung machte mir zu schaffen.
Innerlich fluchte ich und wünschte, nicht runtergesprungen zu sein.
Irgendwann hörte ich Stimmen.
Die Verstärkung schien endlich da zu sein und ich seufzte erleichtert. Doch es schien mit der Hilfestellung nicht voranzugehen, denn erst nach einer Weile spürte ich, dass jemand auf dem Weg nach unten war um uns zu helfen.
Ich hob mit aller Mühe meinen Kopf und entdeckte Elena.
Doch ich war zu schwach um etwas zu erwidern und mir drohte das Bewusstsein zu verlieren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Elena Gilbert

avatar

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 01.11.10
Alter : 40
Ort : Hamm

Charakter der Figur
Alter: 18
Zweitcharaktere:
Beziehung: verliebt

BeitragThema: Re: Waldlichtung   Sa Nov 20, 2010 3:22 am

Ohne auf Matts Unsicherheit einzugehen, ließ ich mich nach und nach abseilen, wenn auch mit einem mulmigen Gefühl. Ich hatte doch etwas Angst, was ich unten vorfinden würde, doch ich musste mich jetzt einfach konzentrieren und so schnell wie möglich unten ankommen.

Nach einer gefühlten Ewigkeit tat ich das dann auch und erschrak. Stefan und Damon sahen schrecklich aus. Sie hatten, wie es schien, starke Verbrennungen überall am Körper und Stefan schien bewusstlos, denn er bewegte sich kein Stückchen, nur Damon schien noch bei Bewusstsein zu sein. „Oh Gott. Was ist passiert?“, fragte ich aufgebracht. Ohne weiter darüber nachzudenken, fing ich an Stefan das Seil um den Körper zu binden.

Er musste so schnell wie möglich hier raus, soviel war klar. Und dann musste ich ja auch noch Damon irgendwie hier herausbringen, denn auch wenn er nicht ganz so schlimm aussah wie Stefan, würde auch er Hilfe brauchen. Als das Band endlich fest war, schrie ich Matt zu: „Du musst ihn irgendwie herausziehen. Bonnie soll dir helfen so gut sie kann. Ihr müsst es schaffen.“

Sie mussten einfach. Ich konnte nur hoffen, dass Matt stark genug war, Stefan alleine herauszuziehen, denn Bonnie würde keine große Hilfe sein.

Dann wandte ich mich wieder an Damon: „Was ist passiert?“ Er musste auch so schnell wie möglich hier raus, doch ich würde ihm erst helfen können, wenn das Seil wieder frei war…
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Damon Salvatore

avatar

Anzahl der Beiträge : 571
Anmeldedatum : 21.09.10
Ort : Hamm

Charakter der Figur
Alter: 171 Jahre
Zweitcharaktere: Stefan Salvatore, Elena Gilbert,Andie Star
Beziehung: unglücklich verliebt

BeitragThema: Re: Waldlichtung   Sa Nov 20, 2010 4:07 am

Ich atmete schwer und nahm kaum war, was Elena sagte.
Doch ich spürte, wie Stefan von mir entfernt wurde und ich hoffte, dass ich ebenfalls bald hier rauskommen konnte.
Es war schon eine Ironie des Schicksals, dass eine so harmlos wirkende Pflanze eine solch tödliche Wirkung auf Vampite hatte.
Abermals drohte ich, das Bewusstsein zu verlieren und meine Augen wurden immer schwerer.
Nur mit Mühe konnte ich mich aufrecht erhalten und antwortete: "Ich weiß es nicht. Ich denke es ist ein Hinterhalt. Zumindest deutet alles darauf hin."
Ich krümmte mich zusammen und presste hervor: "Du muss mich da unbedingt rausholen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Matt Donovan

avatar

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 21.09.10
Alter : 25
Ort : Iserlohn/NRW

Charakter der Figur
Alter: 17
Zweitcharaktere: Sheeva Elika Finegan, Tegan Blackwell, Nathan McGregor
Beziehung: Single

BeitragThema: Re: Waldlichtung   Sa Nov 20, 2010 6:26 am

Ich war mir nicht mehr so sicher, dass mir das alles doch nicht Spanisch vorkam. Doch ich fand mich damit ab, Elena einen Gefallen tun zu können.

Mit heftigem Kraftaufwand, ließ ich sie den Brunnen hinab.
Sie gab mir schnell zu vrstehen, dass sie unten angekommen war und ich Stefan nun raufziehen sollte.
Meine Herrn, das war vielleicht ein Klopps.
Ich zog ihn, bedacht ihm nicht noch mehr wehzutun, hinauf und konnte nur zischend die Luft ausstoßen.
,,Meine Fresse. Was ist mit dir denn passiert?" grummelte ich, als ich ihn auf meine Arme stemmte und ihn auf den Waldboden legte. Das Seil band ich von ihm ab und ließ es wieder hinunter zu Elena.
,,Hier Elena!" rief ich ihr zu.
Mein Verstand war nun ziemlich verwirrt, und echt, ich war so ein Spätzünder, denn mein Hirn wollte nicht wirklich glauben, wie Stefan aussah.
Seine Verletzungen sahen aus wie Verbrennungen. Aber in einem brunnen?
Bonnie war mir sowas von eine Erklärung schuldig - ebenso Elena.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rainbowvision.over-blog.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Waldlichtung   Sa Nov 20, 2010 6:44 am

Ich war nicht mehr ganz bei Sinnen, doch ich spürte kurzerhand, wie mein Körper bewegt wurde und etwas sich um meinen Oberkörper schlang.

,,E...le...na.." krächzte ich gewzungen. Wie war sie hier hinunter gekommen?
Pure Sorge machte sich in meinem Inneren breit.
Und es schmeckte bitter auf meiner Zunge.
Wieso konnte sie nicht einmal auf mich hören!?

Mein Körper fühlte sich taub an, eigentlich hätte er schon längst ein kleines Häufchen Asche sein müssen. Und dieses Gefühl war mehr als mergwürdig.
Eine mir bekannte männliche Stimme fluchte irgendetwas und ich spürte den weichen Waldboden unter meinen Rücken.
Mehrere Herzschläge befanden sich in meiner Nähe, machten mich fast rasend. Blut.
Ich brauchte Blut.
Und zwar viel davon.
Sonst würde ich diese Situation nicht mehr überleben....
Nach oben Nach unten
Elena Gilbert

avatar

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 01.11.10
Alter : 40
Ort : Hamm

Charakter der Figur
Alter: 18
Zweitcharaktere:
Beziehung: verliebt

BeitragThema: Re: Waldlichtung   So Nov 21, 2010 12:01 am

Damon schien auch kurz davor zu sein, dass Bewusstsein zu verlieren und konnte mir nur mit Mühe antworten: "Ich weiß es nicht. Ich denke es ist ein Hinterhalt. Zumindest deutet alles darauf hin." Mein Gehirn arbeitete auf Hochtouren und versuchte das was er gesagt hatte zu verarbeiten. ‚Wer würde uns in einen Hinterhalt führen wollen?‘ Als Damon sagte ich müsse ihn da unbedingt rausholen, sah ich ihm direkt in die halb geschlossenen Augen: „Natürlich werde ich dich da rausholen.“ Ich legte einen Arm von ihm um meine Schulter, damit er nicht völlig in die Wasser abrutschte und wartete angespannt, dass Matt das Seil wieder herunterwerfen würde.

Damons Gewicht lastete immer schwerer auf mir und ich hatte Angst, er würde sein Bewusstsein vollkommen verlieren. Doch bald darauf, ließ Matt das Seil glücklicherweise wieder herunter und ich packte es schnell und band es wie bei Stefan wieder um Damons Körper. „Ihr werdet Blut brauchen“, flüsterte ich angespannt in Damons Ohr, „versprich mir, dass du Matt oder Bonnies Blut nicht mit Gewalt nimmst. Warte bis ich wieder oben bin.“ Angespannt ließ ich von ihm ab und rief nach oben: „Zieht ihn hoch.“

Als Matt anfing nun auch Damon nach oben zu holen, überfiel mich ein mulmiges Gefühl. Es war nicht besonders angenehm in diesem Brunnen allein zu sein und nicht zu wissen, wieso die beiden oder eher Stefan in einen Hinterhalt gelockt wurden.
Nervös sah ich mich um. Ich wollte hier raus.
Plötzlich berührte etwas meinen Arm und ich sah herunter. Ich schrie auf vor Panik. Schlangen wanden sich um mich herum. „Hilfe.“ Ich versuchte mich von den Schlangen zu entfernen, doch sie waren überall. Hoffentlich würden die andern bald das Seil wieder herunterlassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Waldlichtung   

Nach oben Nach unten
 
Waldlichtung
Nach oben 
Seite 1 von 6Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Vampire Diaries RPG ::  :: Abseits der Stadt :: Wald von Mystic Falls-
Gehe zu: